Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

So funktioniert die Lübecker Bürgerschaft

Logo http://multimedia.ln-online.de/so-funktioniert-die-lubecker-burgerschaft

Die Bürgerschaft tagt im ersten Stock des altehrwürdigen Rathauses - meistens einmal im Monat. Diese Stadtvertretung besteht aus 49 Kommunalpolitikern. Die Lübecker haben sie am 6. Mai 2018 gewählt. Ihre Amtszeit beträgt fünf Jahre und endet am 31. Mai 2023.

Zum Anfang

In diesem gediegenen Saal wird Politik gemacht - hier werden die Geschicke der Stadt bestimmt. Die Sitzungen sind stets am letzten Donnerstag eines Monats anberaumt, starten um 16 Uhr - und dauern bis 22.30 Uhr. Die Kommunalpolitiker machen ihren Job in ihrer Freizeit. Seit der Kommunalwahl im Mai 2018 sind elf Parteien und Wählergemeinschaften in der Bürgerschaft vertreten.

Zum Anfang

Die stärkste Fraktion ist die SPD - hier im Bild mit Fraktionschef Peter Petereit (rechts). Sie kam bis zum Februar 2019 auf 14 Sitze - jetzt sind es nur noch zwölf. Denn zwei SPD-Politiker sind zu den Grünen gewechselt. Die CDU hat ebenfalls zwölf Sitze. Die Grünen kommen nun auf elf Sitze - inklusive der beiden Genossen und einem Vertreter von der Satire-Gruppe "Die Partei", der sich den Grünen angeschlossen hat.

Zum Anfang

Die Stadtpräsidentin wird von der stärksten Fraktion gestellt - der SPD. Gabriele Schopenhauer (im Bild mitte) leitet die Sitzung der Bürgerschaft. Sie wird vertreten von ihrem Vize Klaus Puschaddel (CDU, nicht im Bild).

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Die Bürgerschaft entscheidet vieles für diese Stadt. Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer (SPD) hat deshalb einen großen Wunsch.

Zum Anfang

Die Lübecker können auf die Politiker hinunter sehen. Die SPD sitzt ganz links, die CDU ganz rechts, die Grünen in der Mitte mit dem Vertreter der Satire-Gruppe "Die Partei". Dazwischen sind die kleinen Fraktionen platziert: Unabhängige mit vier Sitzen, AFD mit drei Sitzen, FDP und Linke jeweils mit zwei Sitzen. Die GAL und Freie Wähler haben sich zu einer zweiköpfigen Fraktion zusammen getan - und der BfL-Einzelkandidat bleibt für sich.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

In der Lobby der Bürgerschaft gibt es Essen und Snacks während den langen Sitzungen. Was Lübecks Politiker am liebsten essen...?

Zum Anfang

Zur Verwaltung gehört der Senat - mit  vier Senatoren und dem Bürgermeister. Sie arbeiten hauptamtlich - und müssen bei den Sitzungen der Bürgerschaft dabei sein, um Fragen zu beantworten. So arbeiten Bürgerschaft und Verwaltung zusammen: Die Politiker der Bürgerschaft beschließen die Ziele, die Senatoren der Verwaltung müssen sie verwirklichen. Im Bild zu sehen: Bürgermeister Jan Lindenau (SPD, rechts) und seine Stellvertreterin Kultursenatorin Kathrin Weiher (parteilos).

Zum Anfang

Die Bürgerschaft fällt viele, viele Entscheidungen in einer Sitzung. Hände hoch - heißt das Kommando, wenn die Abstimmung startet. Angesichts der vielen Fraktionen ist das Prozedere häufig unübersichtlich, das Auszählen schwierig.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Die CDU stellt als zweitstärkste Kraft in der Bürgerschaft den Vize-Stadtpäsidenten. Klaus Puschaddel (CDU) erklärt, was in der Bürgerschaft wichtig ist.

Zum Anfang

Die Bürgerschaft tagt auch hinter verschlossenen Türen. Der öffentliche Teil startet um 16 Uhr und ist um 22 Uhr beendet. Dann müssen Publikum und Presse raus. Im Geheimen werden weitere Beschlüsse gefasst. Die Sitzung endet um 22.30 Uhr.  

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden